Erfolgreich trotz Corona

  • Juniorinnen U21
  • 16.10.2020
  • Zoe Bischofberger
  • 511
 
Trotz der unglücklichen Quarantänepflicht für einige Spielerinnen konnte der Tag mit zwei Siegen und dem ersten Tabellenplatz gefeiert werden.

So 11.10.2020

6:49 Uhr: Bitte alli schnellstmöglich melde wo id quarantäne mönd go!

6:50 Uhr: i mue

6:51 Uhr: i au

6:52 Uhr: sorry, i au

6:53 Uhr: tuet mir mega leid, i au

 

Somit reisten wir mit 9 Feldspieler und einer Torhüterin an unsere zweite Meisterschaftsrunde. Unsere Gegnerinnen hinterliessen bei uns nicht nur mit ihrer Anzahl, sondern auch mit ihrem intensiven Einlaufen mitsamt Laufleiter einen Eindruck. Wir versuchten allerdings, uns davon nicht beirren zu lassen und starteten zuversichtlich ins Spiel. Dank einer unglaublichen Teamleistung konnten wir den Ball mehrheitlich in unserem Besitz halten. Zur Pause stand es immer noch 0:0. Obwohl das Spiel für uns bereits enorm anstrengend war, gaben wir nicht auf und irgendwie fand der Ball seinen Weg in das gegnerische Tor. Angespornt von diesem Vorsprung sammelten wir noch einmal unsere Kräfte und konnten das Spiel mit 1:0 gewinnen.

 

In der Pause nutzten wir die kurze Zeit, um den Start in den Tag ein wenig zu verdauen und auf das zweite Spiel vorzubereiten. Die neuen Gegnerinnen Dietlikon – Jets waren mit 2 Blöcken und noch vier weitere Ersatzspielerinnen deutlich in der Mehrzahl. Das zweite Spiel war von Beginn an intensiver. Wir konnten den Ball mehrheitlich in unserem Besitz halten aber dennoch kamen die Gegnerinnen zu einigen Chancen. Dank einer erneuten Teamleistung konnten wir aber mit 0:0 in die Pause gehen. Diese kurze Zeit nutzen wir, um ein wenig zu verschnaufen. Uns war bewusst, dass Dietlikon – Jets den Druck nach der Pause erhöhen wird. Zum ersten Mal jubeln konnten wir, aber Dietlikon – Jets, jetzt noch motivierter, konnte schon bald darauf den Ausgleich erzielen. Gekämpft wurde auf beiden Seiten und langsam merkten wir die geringe Spielerzahl. Müde aber angespornt von unserem Teamgeist konnten wir kurz vor Schluss das 2:1 erzielen.

Wie bereits im ersten Spiel konnte dank unserem Zusammenhalt und der Teamleistung den Vorsprung gehalten werden.

 

Trotz dem unglücklichen Start in den Tag liessen wir uns nicht beirren und holten die 4 Punkte für den UHA. Dank dieser Leistung befinden wir uns jetzt auf dem ersten Platz der Tabelle.

 

Für den UHA spielten: Brülisauer Sandra, Ebneter Carina, Fässler Sereina, Fässler Ivana, Hartmann Svenja, Inauen Sabrina, Kalt Tamara, Moser Ladina, Manser Anna; betreut durch: Heller Livia, Graf Ronja

Es fehlten: Fuster Lea, Zuglian Chantal, Fritsche Noelle, Ulmann Lorena, Fässler Samira, Inauen Fabienne, Speck Larinja, Rusch Julia, Rempfler Rhea, Inauen Laura