Drei Punkte zum Jahresende

  • UH Appenzell
  • 23.12.2021
  • Vanessa Speck
  • 141
 
Das erste Spiel der Doppelrunde wurde in der Auswärtshalle des Nachbarvereins, UHC Waldkirch-St. Gallen ausgetragen. Aufgrund eines Tores in der letzten Spielminute gingen alle 3 Punkte an den Tabellenersten. Das zweite Spiel der Doppelrunde stand am Sonntag in der Heimhalle gegen den Floorball Uri Altdorf/Seedorf an. Die Appenzellerinnen blieben der Favoritenrolle gerecht und konnten mit einem Endstand von 6:1 drei Punkte in die verdiente Weihnachts-Pause mitnehmen.

Die Appenzellerinnen starteten gut in die Partie und konnten dank des hohen Drucks bereits in der fünften Spielminute durch Sabrina Schmid in Führung gehen. Rund zehn Minuten später erzielte der UHC WaSa den Ausgleichstreffer. Dank guten Spielzügen und schönen Weitschusstoren durch Corinne Knellwolf und Livia Heller erhöhte der UHA bis zum ersten Drittelsende auf 1:3.

Im zweiten Drittel konnte der UHC WaSa den Ball vermehrt in ihren Reihen halten. Durch einen Treffer in der 29. Minute kamen die St. Gallerinnen zum Spielstand 2:3 heran. Samira Eberle gelang es rund sechs Minuten später dem UH Appenzell erneut den Zweitorevorsprung wiederherzustellen. Doch bereits 24 Sekunden später reagierte der UHC WaSa sofort mit dem Anschlusstreffer. Nicole Fässler konnte dank eines platzierten Schusses auf 3:5 erhöhen. Mit dem Spielstand von 4:5 ging es in die zweite Pause.

Im letzten Abschnitt der Partie gelang den UHA-Damen unglücklicherweise keinen Treffer mehr. Die WaSa-Damen konnten noch zwei Tore erzielen und gewannen in der knapp umspielten Partie mit dem Endspielstand von 6:5.

Am Sonntag trafen die NLB-Frauen des UH Appenzell zu Hause auf die Damen des Floorball Uri Altdorf/Seedorf. Bereits nach 11 Minuten konnten die Appenzellerinnen durch Tore von Alina Fritsche und Svenja Manser in Führung gehen. Der Ball zirkulierte meist in den Reihen des UHA’s. Durch einen satten Schuss, in die linke obere Ecke, von Vanessa Speck, lautete das Resultat zum Pausenpfiff 3:0.

Die Damen aus Uri konnten auch im mittleren Drittel aufgrund einer grandiosen Leistung der Appenzeller Torfrau kein Tor erzielen. Die Damen blieben ihrer Favoritenrolle auch im zweiten Drittel gerecht und erhöhte durch Tore von Sabrina Schmid, Lea Fritsche und Svenja Manser auf 6:0.

Mit dem Zwischenresultat von 6:0 startete das letzte Drittel der Partie. Leider wurde den rund 110 Zuschauern nicht mehr viel geboten. Den Urnerinnen gelang in der 43. Spielminute noch den einen und einzigen Treffer. Das Spiel endet mit dem verdienten Endresultat von 6:1.

Die UHA-Damen beenden das Jahr 2021 auf dem dritten Tabellenrang. Das nächste Spiel findet plangemäss am Samstag, 8. Januar 2022 gegen die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf in der Turnhalle Gringel statt. Die Damen wünschen allen besinnliche Festtage und einen guten Start ins Jahr 2022.

Waldkirch-St. Gallen - UH Appenzell 6:5 (1:3, 3:2, 2:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 210 Zuschauer. SR Suter/Vogel.

Tore: 5. S. Schmid (V. Speck) 0:1. 15. C. Baumann 1:1. 18. C. Knellwolf (S. Schmid) 1:2. 20. L. Heller (S. Eberle) 1:3. 29. M. Sieber (L. Eschbach) 2:3. 35. S. Eberle (S. Schmid) 2:4. 36. L. Resegatti 3:4. 37. N. Fässler (V. Speck) 3:5. 37. P. Strittmatter (S. Schnyder) 4:5. 47. M. Sieber (A. Schaller) 5:5. 60. C. Baumann (P. Strittmatter) 6:5.

​Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. keine Strafen.

UH Appenzell: Marianne Knellwolf, Nathalie Müller, Vanessa Speck, Cindy Koller, Karin Fässler, Corinne Knellwolf, Melanie Born, Selina Tanner, Lea Fritsche, Sabrina Schmid, Svenja Manser, Laura Inauen, Nicole Fässler, Livia Heller, Ronja Graf, Alina Fritsche, Samira Eberle, Sabrina Inauen, Ladina Moser; betreut durch, Marius Wolf und Andy Ferro.

Bemerkungen: Michelle Sieber (UHC Waldkirch-St. Gallen) und Sabrina Schmid (UH Appenzell) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

UH Appenzell - Floorball Uri 6:1 (3:0, 3:0, 0:1)
Turnhalle Gringel, Appenzell. 110 Zuschauer. SR Ledergerber/Staub.

Tore: 4. A. Fritsche (R. Graf) 1:0. 11. S. Manser (N. Fässler) 2:0. 17. V. Speck 3:0. 34. S. Schmid (S. Inauen) 4:0. 37. L. Fritsche (S. Manser) 5:0. 40. S. Manser (N. Fässler) 6:0. 43. L. Kessler (A. Wey) 6:1.

Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Uri

UH Appenzell: Marianne Knellwolf, Nathalie Müller, Vanessa Speck, Cindy Koller, Karin Fässler, Corinne Knellwolf, Melanie Born, Lea Fritsche, Sabrina Schmid, Svenja Manser, Laura Inauen, Nicole Fässler, Livia Heller, Ronja Graf, Alina Fritsche, Samira Eberle, Sabrina Inauen, Ladina Moser, Frida Svensson, Tamara Kalt; betreut durch, Marius Wolf, Marco Solenthaler und Andy Ferro.

Bemerkungen: Svenja Manser (UH Appenzell) und Luzia Kessler (Floorball Uri) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.