Die Herren steigen in die 1.Liga auf

  • UH Appenzell
  • 04.04.2022
  • Marco Mösli
  • 703
 
Die Herren gewinnen Spiel 4 auswärts gegen Unihockey Fricktal mit 8:3 und schreiben mit dem historischen Aufstieg in die 1.Liga Vereinsgeschichte.

Es war angerichtet, am Samstag auswärts in Magden. Rund 80 Fans waren aus Appenzell mitgereist und hofften den historischen Moment mitzuerleben.

Den Herren war allerdings bewusst, dass es kein Spaziergang werden würde. Die ersten drei Begegnungen dieser Serie waren stets umkämpft und endeten mit jeweils nur einem Tor Unterschied.

Das Spiel begann für die Appenzeller scheinbar schlecht, nach nur drei Minuten musste Joel Untersander wegen Spielverzögerung auf die Strafbank. Doch wie schon vor Wochenfrist jubelten nicht die Fricktaler im Powerplay, sondern die Innerrhoder in Unterzahl. Michael Sutter lancierte Aurel Sutter, welcher sich nicht zweimal bitten liess und die 1:0 Führung erzielte.

Die Aargauer hatten leicht mehr Spielanteile, doch die Appenzeller waren immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. Einen solchen Konter konnte Mauro Neff nach schöner Vorarbeit durch Fabian Anderegg noch vor der Pause zum 2:0 verwerten.

Zum Start ins 2.Drittel kam Fricktal zwar zum 2:1 Anschlusstreffer, bevor dann allerdings die vorentscheidenden vier Minuten dieses Spiels folgten. Mit einem Powerplaytreffer erhöhte zuerst Michael Sutter auf 3:1 und mit einem Doppelschlag durch Dario Löhrer und Mauro Neff zogen die Appenzeller auf 5:1 davon.

Die Aargauer bäumten sich nochmals auf und versuchten die Innerrhoder stark unter Druck zu setzen, was ihnen teilweise auch gut gelang. Bis zur zweiten Drittelspause musste der heute überragend agierende Cedric Sutter im Tor der Appenzeller noch zweimal hinter sich greifen.

Die Appenzeller wussten, dass nochmals ein Drittel harte Arbeit auf sie warten würde. Doch die oft ideenlosen Angriffsbemühungen der Aargauer wurden meist frühzeitig unterbunden. Als Andrin Sutter in der 49. Minute dann gar auf 6:3 erhöhte, riskierte das Heimteam nun Alles und ersetzte den Torhüter lange Zeit durch einen sechsten Feldspieler. Doch das Unterfangen ging wie so oft nicht auf. Pascal Frischknecht und Aurel Sutter erhöhten bis Spielende zum schlussendlich klaren 8:3 Schlussresultat.

Mit der Schlusssirene brachen auf Seiten der Appenzeller nun alle Dämme – der Aufstieg in die 1.Liga ist Tatsache. Schlussendlich gewinnen die Innerrhoder die Serie mit 3:1.

Wir danken Unihockey Fricktal für enge Spiele und eine spannende Serie.

Die Innerrhoder haben es also geschafft. Nach einer praktisch perfekten Saison mit dem Gruppensieg in der Gruppe 4, den zwei gewonnen Playoffserien und mit 18 Siegen aus 21 Spielen ist der Aufstieg mehr als nur verdient.

Nun freuen sich die Herren auf eine wohlverdiente Pause nach einer intensiven letzten Saisonphase, bevor dann die Vorbereitung auf die Herausforderung 1.Liga beginnt.

An dieser Stelle bedanken sich die Herren für den unglaublichen Support der Fans in den letzten Wochen!

Unihockey Fricktal - UH Appenzell 3:8 (0:2, 3:3, 0:3)
Halle Matte, Magden. 357 Zuschauer. SR Bluzet/Zubler.
Tore: 4. Au. Sutter (M. Sutter) 0:1. 13. M. Neff (F. Anderegg) 0:2. 22. A. Nagel 1:2. 25. M. Sutter (D. Löhrer) 1:3. 28. D. Löhrer 1:4. 29. M. Neff (Y. Angehrn) 1:5. 31. R. Koch 2:5. 38. O. Steinhauser (R. Schmid) 3:5. 50. An. Sutter (A. Blaser) 3:6. 56. P. Frischknecht 3:7. 58. Au. Sutter (L. Moser) 3:8.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Fricktal. 4mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.

UH Appenzell: Cedric Sutter (T), Michael Inauen (T); Michael Sutter, Lars Lamminger, Andrin Sutter, Aurel Sutter, Aldo Blaser; Marius Wolf, Lars Moser, Pascal Frischknecht, Dario Löhrer, Joel Untersander; Yves Angehrn, Pascal Gmünder, Dario Fässler, Mauro Neff, Fabian Anderegg; Marco Solenthaler, Sandro Bösch, Simon Inauen, Maurin Dörig, Christoph Fässler
Staff: Marco Mösli, Raico Sutter, Alain Köppel, Lukas Sutter, Viviane Manser