Erfolgreiche zweite Meisterschaftsrunde der B-Juniorinnen

  • Juniorinnen B
  • 30.10.2022
  • Laura, Gina, Corinne
  • 227
 
Am vergangenen Samstag absolvierten die B-Juniorinnen die zweite Meisterschaftsrunde. Beide Spiele konnten die Appenzellerinnen klar gewinnen. Mit insgesamt 30! Toren aus zwei Spielen konnten die Erwartungen der Trainerinnen klar übertroffen werden.

Bereits am frühen Morgen reisten die Juniorinnen nach Wald ZH. Das erste Spiel bestritten die Appenzellerinnen gegen Grabs. Nach vielen Torchancen auf beiden Seite konnten jedoch die Appenzellerinnen das erste mal jubeln. Elisha bezwang die gegnerische Torhüterin zwischen den Beinen. Nur kurze Zeit später erzielten auch Joseira und Lya ihre ersten Tore in diesem Spiel. Durch zwei unkonzentrierte Verteidigungsaktionen der Appenzellerinnen, konnte Grabs mit zwei Anschlusstreffer den Vorsprung verkürzen. Mit einem Spielstand von 2:3 ging es in die Pause. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Joseira erneut einnetzen. Weitere Tore für den UHA erzielten Sina, Gina, Lya, Selina und nochmals Joseira. Da die Defensive der Appenzellerinnen gute Blockarbeit leistete und Laura im Tor viele Paraden verzeichnen konnte, mussten Sie nur noch zwei Gegentore hinnehmen. Appenzell gewann schliesslich verdient mit 4:9 gegen Grabs. 

Im Zweiten Spiel standen dem UHA die Glarnerinnen von Hurricanes Glarnerland gegenüber. Nach einem schläfrigen Start der Appenzellerinnen stand es bereits nach wenigen Spielminuten 0:1 für Glarnerland. Mit diesem Treffer wurde Appenzell wachgerüttelt. Kurz nach dem Gegentreffer konnte Gina das erste Mal in diesem Spiel die gegnerische Torhüterin bezwingen. Fortan übernahm Appenzell das Spieldiktat und glänzte mit gekonntem Passspiel und präzisen Abschlüssen. Es resultierten weitere 11 Tore bis zur Pause. Zum Pausentee gab es nicht viel zu besprechen. Die Trainerinnen waren durchaus zufrieden mit ihren Schützlingen. In der zweiten Spielhälfte liessen die Gegnerinnen den Appenzellerinnen erneut sehr viel Platz. Mit zusätzlichem Pressing und präzisen Abschlüssen stand es kurz vor Spielschluss 1:18 für Appenzell. Nach einem Time-Out der Glarnerinnen musste Appenzell noch ein Gegentor hinnehmen. Dieses zweite Tor brachte die Juniorinnen aber nicht aus dem Konzept. Die Appenzellerinnen erhöhten gar noch auf 21:2 was schlussendlich auch das Schlussresultat bedeutete. Es durften sich in diesem Spiel 8 verschiedene Torschützinnen feiern lassen, sehr zur Freude der Trainerinnen. Mit einem brillianten Torverhältniss von +24 aus diesen beiden Spielen, reisten die Juniorinnen zufrieden ins Appenzellerland zurück. 

An der nächsten Meisterschaftsrunde am 19.11. warten die Zweitplazierten vom TSV Mörschwil Dragons und die Rheintalerinnen von den Gators auf Appenzell. Ausgetragen wird die Runde in Grabs.