Playoff 1/4-Final gegen Pfannenstiel

  • Herren 1
  • 11.02.2024
  • Andreas Wolf
  • 226
 
Nach 22 gespielten Spielen in der regulären Saison, erreicht der UHA im zweiten Jahr in der Erstliga die Playoffs

Das erste Playoff-Spiel der best-of-3 Serie lockte knapp 250 lautstarke Zuschauer in die Kirchwies in Pfannenstiel.

Die Appenzeller sind motiviert ins erste Drittel gestartet. Trotz einem Powerplay-Tor von Pfannenstiel, wurden die Appenzeller nicht unruhig und spielten ihr Spiel weiter. Durch ein Überzahltreffer von Joel Untersander und einem schnell ausgeführten Freistoss konnte die Mannschaft von Trainer Marco Mösli mit einem Tor Vorsprung in die Pause.

In den letzten Begegnungen mit Pfannenstiel zogen sich die Appenzeller häufig ein schlechtes Drittel ein, wodurch sich die Chancen auf einen Sieg schwer gestalteten. Heute was dies nicht der Fall und auch das zweite Drittel konnte mit einem Tor Vorsprung in die Pause gerettet werden.

Das Letzte Drittel gestaltete sich spannend. Der UHA spielte nicht gleich mutig wie in den ersten zwei Dritteln. Der gefährliche Vorsprung von einem Tor konnte bis in die 49. Minute gehalten werden. Pfannenstiel verschärfte noch einmal das Tempo, wodurch die Mannschaft aus Pfannenstiel das zweite Mal im Spiel im Vordertreffen war. Den Appenzellern ging am Schluss die Zeit aus und konnten auf den Rückstand nicht mehr reagieren.  

Trotz ansprechender Leitung gelang es dem UHA nicht, den ersten Punkt dieser Serie zu mchen.

Pfannenstiel Egg - UH Appenzell 6:5 (1:2, 2:2, 3:1)
Kirchwies, Egg b. Zürich. 247 Zuschauer. SR Pitschen/Senn.
Tore: 6. T. Bartenstein 1:0. 8. J. Untersander (A. Blaser) 1:1. 15. M. Wolf (J. Neff) 1:2. 26. P. Frischknecht (M. Dörig) 1:3. 27. F. Nideröst (M. Hurni) 2:3. 35. J. Untersander (F. Anderegg) 2:4. 40. M. Kulmala (F. Nideröst) 3:4. 47. T. Bartenstein (F. Luchsinger) 4:4. 48. A. Blaser (Y. Angehrn) 4:5. 49. F. Nideröst (F. Scheuner) 5:5. 55. F. Nideröst (F. Hafner) 6:5.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (T. Bartenstein) gegen Pfannenstiel Egg. 2mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.