Internes Turnier


So. 23. Dez. 2018
__________________


Schülermeisterschaft


Sa. 26. Jan. 2019

0 angemeldete
Teams


 
 
     
 
 





 
 
     
 
   
 
     
 
 
 
Aktuell keine Umfrage..
 
Alte Umfrageresultate»
 
 
     
 
 


zum Fanshop »

 
 
     
 

login

 
 
 
» Besucherstatistik:

Online: 3
Heute: 151
Gestern: 539
Gesamt: 1047299
 

 
Damen - Punktemaximum nach drei Spielen 01.10.2018

Der Start war wie bereits in den letzten Spielen gelungen. Trotz viel Ballbesitz der Appenzellerinnen gelang das erste Tor aber erst in der 13. Minute: Viviane Manser versenkte den Ball gekonnt in den Maschen des Tessiner Tors. Es war der junge Neuzugang Rebecca Gmünder, die einen Konter in der 17. Minute zum 2:0 verwertete. Nur wenige Sekunden später hiess es bereits 3:0: Das Duo Viviane Manser und Rebecca Gmünder sahen sich nach einem erneuten Konter wenig Gegenwehr gegenüber und verwerteten souverän. Dennoch blieben die Tessinerinnen gefährlich vor dem Tor der Appenzellerinnen. Es verwunderte niemanden, dass sie eine Minute vor Pausenpfiff den Ball eiskalt im Tor der Innerrhoderinnen unterbrachten und dadurch der Anschlusstreffer Tatsache wurde. Nach dem ersten Drittel stand es somit 3:1 für das Heimteam.

Das zweite Drittel war geprägt von Zwei-Minuten-Strafen auf beiden Seiten. Das Powerplay gelang jedoch beiden Mannschaften nicht wie gewünscht. So blieben die jeweiligen Überzahlspiele torlos. Obwohl die Appenzellerinnen in diesen 20 Minuten vermehrt in der eigenen Hälfte unter Druck gerieten, war auch in diesem Drittel auf die schnelle Rebecca Gmünder Verlass. Dank einem Ballgewinn in der Mittelzone und dem darauffolgenden Sololauf erzielte sie in der 29. Minute souverän das 4:1 für den UH Appenzell.

Das letzte Drittel startete etwas verschlafen. Obwohl die Tessinerinnen den Druck auf das Appenzeller Tor erhöhten, gelang ihnen bis zur 56. Minute nicht sehr viel. Dann nutzten sie jedoch die kurzzeitige Unordnung des Heimteams aus und schossen zum 4:2 ein. Dieser Anschlusstreffer liess die Spannung beim Publikum nochmals ansteigen. Mendrisiotto Ligornetto setzte alles daran, das Spiel noch einmal wenden zu können. Daraufhin wusste das Trainerduo Aldo Blaser und Marco Solenthaler zu reagieren und zogen das Timeout ein. Sie erinnerten die Spielerinnen nochmals daran, Ruhe auf dem Feld zu bewahren und den Ball in der gegnerischen Spielhälfte zu halten. Dies gelang den Innerrhoderinnen auch und als die Tessinerinnen dann auch noch ihre Torhüterin durch eine sechste Feldspielerinn ersetzten, erzielte Lea Fritsche den letzten Treffer ins leere Tor zum Schlussresultat von 5:2.

Die Appenzellerinnen stehen somit nach drei Spielen an der Tabellenspitze. Dennoch dürfen sie sich nicht ausruhen, da nächstes Wochenende bereits die nächsten zwei Spiele anstehen. Am Samstag treffen sie auswärts auf Floorball Uri und am Sonntag kommt es zum langersehnten Nachbar-Derby: UH Appenzell gegen UHC Waldkirch St. Gallen. Dieses Spiel findet um 16.00 Uhr in der Turnhalle Gringel statt. Hoffentlich können die Appenzellerinnen auch dieses Mal von der Unterstützung des Heimpublikums profitieren.

UH Appenzell - Mendrisiotto Ligornetto 5:2 (3:1, 1:0, 1:1)

Turnhalle Gringel, Appenzell. 148 Zuschauer. SR Kuhn/Schmid.

Tore: 13. V. Manser 1:0. 17. R. Gmünder (V. Manser) 2:0. 18. V. Manser (R. Gmünder) 3:0. 19. M. Decarli (G. Intraina) 3:1. 29. R. Gmünder 4:1. 56. R. Virtanen (A. Zulji) 4:2. 60. L. Fritsche (V. Manser) 5:2.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Appenzell. 3mal 2 Minuten gegen Mendrisiotto Ligornetto
UH Appenzell: Zoe Bischofberger, Marianne Knellwolf, Melanie Born, Cindy Koller, Sarah Fuster, Corinne Knellwolf, Livia Heller, Eliane Störi, Nicole Haag, Geraldine Wöcke, Bernadette Brander, Nicole Fässler, Corina Zwingli, Bibiana Schmid, Samira Eberle, Lea Fritsche, Svenja Manser, Sabrina Schmid, Viviane Manser, Rebecca Gmünder, Ronja Graf, Gabriela Graf; betreut durch: Aldo Blaser, Marco Solenthaler

Abwesend: Vanessa Speck, Alexandra Kern, Karin Fässler, Nathalie Müller, Alina Fritsche

Bemerkungen: Giada Intraina (Mendrisiotto Ligronetto) und Rebecca Gmünder (UH Appenzell) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.


NatiBvsTessin5252.jpg 
  


NatiBvsTessin5232.jpg 
  


NatiBvsTessin5259.jpg 
  


NatiBvsTessin5279.jpg 
  


NatiBvsTessin5299.jpg 
  


NatiBvsTessin52148.jpg 
  


NatiBvsTessin52173.jpg 
  

(Verfasser: E. Störi/N. Fässler | 276 mal gelesen)
 
  Junioren U16
1:1 Hurricanes Glarnerland Weesen
6:0 UHC Lugano

Juniorinnen U17
3:1 FB Riders DBR
5:3 piranha chur II

Herren 1
6:2 UHC Domat-Ems

Telegramm »


mehr »
 
 
     
 
  Juniorinnen C
R.A. Rychenberg Winterthur II
UHC Herisau
am 15.12.2018 in Winterthur


Junioren C1
Rheintal Gators Widnau
am 22.12.2018 in Widnau


Junioren C2
Nesslau Sharks
am 22.12.2018 in Widnau


mehr »
 
 
     
 
 

Internes Turnier 2018
23.12.2018

Schülermeisterschaft 2019
26.1.2019

Nachtturnier 2019
3./4.5.2019

25. Hauptversammlung
14.06.2019

Alle Termine/Details »

 
 
     
 
 
     
 


Herzlich gratuliert der UH Appenzell heute

Svenja Hartmann zum 17.

Geburtstag!



 
 
» last update:

14.12.18 - 20:39 Uhr