Landsgmendszölt


20.2. - 23.2.2020

 
 
     
 
 





 
 
     
 
   
 
     
 
 
 
Aktuell keine Umfrage..
 
Alte Umfrageresultate»
 
 
     
 
 


zum Fanshop »

 
 
     
 

login

 
 
 
» Besucherstatistik:

Online: 1
Heute: 48
Gestern: 346
Gesamt: 1218385
 

 
Herren 1 - Auswärtssieg in extremis 27.01.2020

Nach dem furiosen 10:2 Heimsieg gegen Toggenburg wollten die Appenzeller den Schwung auswärts in Maienfeld gleich mitnehmen.

Dies gelang den Herren aber vorerst nicht. Nach einem ausgeglichenen Beginn mit Chancen auf beiden Seiten gingen die Gastgeber in der 8. Minute in Führung. Die Innerrhoder hatten danach etwas mehr vom Spiel und konnten mit einem direkt verwandelten Freistoss durch Michael Büchler noch vor der ersten Pause ausgleichen.

In den Mittelabschnitt starteten die Malanser deutlich entschlossener. Die Appenzeller strahlten wenig Ruhe aus und brachten sich teilweise durch einfache Fehler selber in Bedrängnis. Trotzdem dauerte es bis zur 29. Minute ehe Cedric Sutter zum zweiten Mal hinter sich greifen musste. Danach waren die Innerrhoder völlig von der Rolle und die teils schwachen Leistungen zu Saisonbeginn schwirrten wieder in den Köpfen herum. Dem Heimteam gelang es so bis zur zweiten Pause den Vorsprung komfortabel auf 5:1 auszubauen.

Nach einer deutlichen Garderobenansprache von Coach Mösli und nur noch mit zwei Linien wollte der UHA im letzten Drittel nochmals alles in die Waagschale werfen und das Bestmögliche aus dem bisher schwachen Spiel holen.
Zwar konnte Sepp Räss gleich zu Beginn auf 5:2 verkürzen, doch unnötige Strafen stoppten die Appenzeller in ihrer Aufholjagd und ermöglichten den Alligatoren gar den Viertore Vorsprung wiederherzustellen.
Nach einer ausgesprochenen Strafe gegen Malans in der 52.Minute nahmen die Appenzeller das Time-Out. Der Wille, das Spiel doch noch zu drehen war den Spielern nun deutlich anzumerken. Erneut Sepp Räss verkürzte in der folgenden Überzahl dann auf 6:3.
Als dann knapp drei Minuten vor dem Ende zuerst eine Strafe gegen Appenzell und dann noch ein Penalty für die Malanser ausgesprochen wurde, schien das Spiel gelaufen. Doch der gehaltene Strafstoss durch Cedric Sutter schien dem Team nochmals die letzte Energie zu geben. Noch in Unterzahl erzielte Aldo Blaser in der 58.Minute das 6:4. Gleich nach Ablauf der Strafe ersetzten die Innerrhoder Torhüter Cedric Sutter durch einen sechsten Feldspieler und als Alain Köppel den Ball zum 6:5 über die Linie drückte war das Momentum definitiv auf der Seite des UHA. Die sichtlich verunsicherten Malanser nahmen ihr Time-Out, was aber eher den Appenzellern in die Karten spielte. So konnte erneut die Powerplaylinie mit Maurin Dörig als sechstem Feldspieler aufs Feld geschickt werden.
Und eben dieser Maurin Dörig erzielte mit seinem allerersten Tor für die Herren den vielumjubelten und nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich.
Das Heimteam schien den Schock auch in der Verlängerung noch nicht verarbeitet zu haben und so konnte Michael Sutter in der 62. Minute mit einem satten Weitschuss den UHA zum 7:6 Sieg schiessen.

Mit einer unglaublichen Aufholjagd gewinnen die Appenzeller schlussendlich etwas glücklich und holen sich somit zwei Punkte. Dank diesen Punkten hat der UHA, nach einer schwierigen Saison, den Ligaerhalt bereits drei Spiele vor Schluss gesichert. Da zwischen Nesslau und Grabs noch das Direktduell ansteht können die Appenzeller nicht mehr auf einen Playoutplatz rutschen.

Nun haben die Herren zwei Woche Pause, bevor dann am Samstag, 8. Februar das prestigeträchtige Heimspiel gegen Grabs ansteht. Da es für die Gäste noch um den Ligaerhalt geht kann ein hart umkämpftes Spiel erwartet werden.

UHC Alligator Malans II - UH Appenzell 6:7 n.V. (1:1, 4:0, 1:5, 0:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 69 Zuschauer. SR Schuler/Wegmann.
Tore: 8. S. Tanner (R. Eberhard) 1:0. 15. M. Büchler 1:1. 29. J. Schick (A. Läser) 2:1. 30. F. Hohl (E. Wolfgang) 3:1. 34. P. Hartmann (S. Tanner) 4:1. 38. A. Läser (S. Tanner) 5:1. 42. S. Räss (M. Sutter) 5:2. 47. J. Schick 6:2. 53. S. Räss (M. Sutter) 6:3. 58. A. Blaser (L. Sutter) 6:4. 59. A. Köppel (A. Blaser) 6:5. 60. M. Dörig (A. Blaser) 6:6. 62. M. Sutter (P. Gmünder) 6:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans II. 5mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.

UH Appenzell
Cedric Sutter (Tor), Sandro Dörig (Tor); Sandro Bösch, Lukas Sutter, Ernst Widmer, Aldo Blaser, Mario Gasser; Sepp Räss, Michael Sutter, Pascal Gmünder, Aurel Sutter, Alain Köppel; Dario Fässler, Michael Büchler, Jonas Neff, Lars Moser, Maurin Dörig; Samuel Meier
Coach: Marco Mösli
Betreuer: Michael Inauen, Michael Laimbacher, Viviane Manser (Physio)
Nicht im Aufgebot: Michael Inauen, Michael Laimbacher, Luca Langenegger, Fabian Anderegg, Marius Wolf (alle verletzt), Pascal Frischknecht (krank), Marco Solenthaler, Mauro Neff, Raico Sutter (alle abwesend)

(Verfasser: Marco Mösli | 228 mal gelesen)
 
  Damen 1
8:3 Floorball Uri

Telegramm »


Herren 2
1:4 UHC Herisau II
2:5 United Toggenburg Bazenheid II

Juniorinnen U21
8:3 Zuger Highlands
0:3 Waldkirch-St. Gallen

mehr »
 
 
     
 
  Damen 1
Floorball Uri
am 23.02.2020 in Appenzell


Junioren U21
UHC Winterthur United
am 29.02.2020 in Winterthur


Junioren C1
I. M. Davos-Klosters
Speicher Bears
am 29.02.2020 in Mörschwil


mehr »
 
 
     
 
 

Nachtturnier 2020
01./02.05.2020

Hauptversammlung
19.6.2020

Alle Termine/Details »

 
 
     
 
 
     
 


Heute hat kein Mitglied des UH Appenzell Geburtstag..

 
 
» last update:

10.05.19 - 20:53 Uhr